Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich unter 0800 / 7050111

Aufbauqualifizierung für Pflegehilfskräfte

§132a Abs. 2 SGB V Diese Weiterbildung richtet sich insbesondere an nicht examinierte Pflegekräfte* bzw. Pfleger/-innen, die nach längerer Pause wieder in ihren Beruf einsteigen möchten. Die Teilnehmer/-innen dieses Kurses werden qualifiziert, sach- und fachgerechte behandlungspflegerische Tätigkeiten in der ambulanten oder stationären Pflege durchzuführen (gem. §37 SGB V). Grundlage der Inhalte dieser Qualifizierungsmaßnahme sind insbesondere die Vorgaben des MDK. *Gemäß den Rahmenverträgen für die Häusliche Krankenpflege im Bundesland Niedersachsen kann unter bestimmten Voraussetzungen der Einsatz sonstiger geeigneter Kräfte, d.h. nicht examinierter Pflegekräfte, für definierte behandlungspflegerische Maßnahmen erlaubt werden.

LG 1 und 2 gemäß §37 SGB V sowie den Rahmenvereinbarungen nach §132 und §132a Abs. 2 SGB V

Ansprechpartner

Heike Hinrichs
Leitung
Rebecca Müller
Dozentin

Details

UnterrichtszeitStart und Dauer der Qualifizierung auf Anfrage
berufsbegleitend
Umfang160 Unterrichtsstunden in Präsenz, Kenntnisvermittlung, inklusive Prüfung
30 Unterrichtsstunden Selbststudium, Lernen für Vor- und Nachbereitung des Unterrichts
3 Monate Praktikum* in rechnerischer Vollzeit zur Anleitung und Einarbeitung durch eine geeignete Fachkraft (z. B. Pflegefachkraft, Wundexpertin)

* Das Praktikum entfällt, wenn man bereits in der ambulanten Pflege tätig ist und sichergestellt ist, dass man fachlich angeleitet wird.